Home
About
Soundcinema Düsseldorf
20.10.2022

News

20.10.2022 | FFT-Düsseldorf | 20 Uhr | Tickets
Soundcinema Düsseldorf 2022

Mit seiner vierten Ausgabe kreiert das Klangkunstfestival Soundcinema eine akustische Heterotopie inmitten der Hektik des Düsseldorfer Bahnhofsviertels: ein abgedunkelter Klangraum im Foyer des FFT, der auf visuelle Reize weitgehend verzichtet und einlädt, sich ganz auf das Hören zu konzentrieren. Angelehnt an akusmatische Raum-Klang-Umgebungen präsentiert das Festival 10 Audioproduktionen im Multichannel- und Stereoformat, die anschließend durch eine Fachjury und das Publikum prämiert werden.
 
Unter dem diesjährigen Themenschwerpunkt ‚Futurhythmus‘ fragt das Soundcinema, wie sich musikalische Zeit formiert und welche neuen oder alternativen Möglichkeiten existieren, um diese kompositorisch zu gestalten. Im Rahmen des Festivals werden Arbeiten präsentiert, die sich mit zeitgenössischen Mitteln den Potenzialen, Öffnungen und Grenzen rhythmischer Gestaltung widmen. Neben dem Themenschwerpunkt steht die freie Kategorie dem gesamten Spektrum elektroakustischer Musik offen: musikalische Kompositionen, Soundscapes, Klangcollagen und -experimente sowie narrative Audioformate und technoide Produktionen. 
 

 

call for
     sounds

DER CALL FOR SOUNDS FÜR DAS SOUNDCINEMA 2022 IST BEENDET.
VIELEN DANK AN ALLE BEWERBER*INNEN FÜR IHRE EINREICHUNGEN!

 

 

BEWERBUNG

Gesucht werden musikalische Kompositionen, Klangkollagen, Klangexperimente, Soundscapes und narrative Audioformate im 7.1- oder Stereoformat, die sich durch einen transgressiven und futuristischen Impetus auszeichnen und den Versuch unternehmen, konventionelle Hörerfahrungen zu unterlaufen. Dazu zählen auch technoide und pop-avantgardistische Formen. Beiträge können entweder für die freie Kategorie oder für den Themenschwerpunkt »Futurhythmus« eingereicht werden.

Die Bewerbungs- und Einsendekriterien zum Download

 

FREIE KATEGORIE

Für die freie Kategorie können musikalische Kompositionen, Klangcollagen, Klangexperimente, Soundscapes und narrative Audioformate eingereicht werden. Aber auch Aufnahmen, die sich mit den Grenzen von Klanglichkeit und Hören selbst beschäftigen und/oder das Resonanzverhältnis von Klang, Körper und Raum akustisch erforschen, werden gesucht.

 

THEMENSCHWERPUNKT
2022: FUTURHYTHMUS

Unter dem Schwerpunktthema Futurhythmus sucht das Soundcinema dezidiert rhythmusbetonte, experimentelle Audioproduktionen, die sich der auditiven Organisation und Taktung von Zeit widmen. Dabei stellt der Schwerpunkt Fragen nach neuen und/oder alternativen Möglichkeiten, Zeit technoästhetisch zu gestalten. Der Begriff des Futurhythmus verweist dabei unmittelbar auf Kodwo Eshuns Begriff der Futurhythmachine, unter welchem der britische Autor darzulegen versucht, dass neue Sounds bzw. komplexe soundkulturelle Gebilde Wahrnehmungsweisen verändern, Umbrüche und Öffnungen markieren, und damit als akustische Zukunftsentwürfe hörbar werden. Gesucht werden sowohl Aufnahmen, die sich mit zeitgenössischen Mitteln den Potentialen, Öffnungen und Grenzen rhythmischer Gestaltung widmen, als auch Werke, die Rhythmus als Gestaltung und Strukturierung von Zeitweisen im Sinne einer künstlerischen Forschung untersuchen.